Willkommen beim Musikverein "Lyra" Eschringen!

Wer wir sind:

Der Musikverein »Lyra« bietet Jung und Alt die Möglichkeit gemeinsam im Orchester zu musizieren und bereichert mit Auftritten und Konzerten das Kulturleben von Eschringen und der Region.
Besonderen Wert legt der Verein auf die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen und die musikalische Früherziehung.

Für einen Auftritt können SIe uns auch gerne buchen.
Anfrage dazu im Bereich Kontakt

News

Lyra-Jugend musiziert...

Am 16.07.2016 veranstaltete der Musikverein „Lyra“ Eschringen unter dem Motto „Lyra-Jugend musiziert“ ein Abschlussspielen seiner „Jüngsten“ in der ehemaligen Grundschule Eschringen.
Eröffnet wurde das Konzert durch unsere „Orchester-AG“ unter der Leitung von Christine Welsch. Die Akteure stellten ihr Können durch mehrere Einzel- und Orchestervorträge unter Beweis und zeigten den begeisterten Zuhörern, was man innerhalb eines Jahres mit einem Instrument so alles leisten kann.
Nach einer kurzen Pause spielte dann unser Schülerorchester, die „Lyra-Juniors“ unter der Leitung von Sandra Nisius. Die fünf Musikerinnen und Musiker, unterstützt durch vier junge Musiker des Aktiven-Orchester des Musikvereins, musizieren schon seit mehr als 2 Jahren zusammen. Sie hatten sich für ihre Vorträge verschiedene Titel aus bekannten Filmen ausgesucht. Diese Herausforderung meisterten sie mit Bravour, was das Publikum mit viel Applaus würdigte.
Der Nachmittag klang dann mit Kaffee und Kuchen aus und unsere „Jüngsten“ genießen jetzt die wohlverdienten Ferien.
Interessiert Kinder, die ein Instrument erlernen möchten, sind gerne herzlich willkommen.
Unser Schülerorchester „Lyra-Juniors“ probt jeden Mittwoch von 18.30 Uhr bis 19.15 Uhr in der ehemaligen Grundschule in Eschringen.
Der Kurs der Orchester-AG beginnt nach den Sommerferien in der Grundschule Ensheim.
Ansprechpartner und Infos finden sie auf unserer Website www.MV-Eschringen.de


„Eine musikalische Reise um die Welt“ – Frühjahrskonzert Musikverein „Lyra“ Eschringen ein voller Erfolg

Manchmal darf man als Musikerin oder Musiker auch mal abheben – und dennoch auf dem Boden bleiben. Wie das geht, zeigte der Musikverein „Lyra“ Eschringen bei seinem Frühjahrskonzert am 22. Mai. Das Motto lautete nämlich „Eine musikalische Reise um die Welt“. Die Reiseroute erstreckte sich über mehrere Kontinente. Angefangen in Europa mit „Deutschland-Bilder“, einem stilistischen Porträt über volkstümlich-bekannte Lieder, welches mal getragen, mal keck herüber kam. Weiter ging es über die Grenze nach Frankreich, genauer gesagt nach Avignon. Mit einer modernen Fassung von „Sur le Pont D’Avignon“, einem volkstümlichen Lied, wurden die Zuhörer an die ehrwürdige Brücke an der Rhone im Süden Frankreichs entführt. Von Frankreich ging es direkt auf die grüne Insel nach Dublin. „Dublin Dances“, ein anspruchsvolles Werk von Jan van der Roost, beinhaltete ebenfalls volkstümliche Lieder – mit erheblichem Einsatz der Holzbläser und Schlagwerker. Von Irland nahm Dirigent und „Flug-Kapitän“ Jürgen Nisius das Publikum mit auf die Iberische Halbinsel und ließ „Spanish Fever“ erklingen. Jetzt waren verstärkt die Blechbläser gefordert. Da durfte es auch schon mal laut werden. Vor Beginn des zweiten Konzertteils hatte die Schlagwerk-Formation “Drumargeddon” ihren Auftritt. Souverän und unter großem Applaus meisterten die vier Musiker unter Leitung von Florian Heib ihre technisch schwierigen Parts. Danach verließ das Orchester Europa und legte einen Zwischenstopp in Brasilien an der „Copacabana“ ein. Da wurde es richtig heiß mit den typisch südamerikanischen Rhythmen. Von Rio de Janeiro aus flog die „Lyra“ nach New York. Die „New York Ouvertüre“ ist eine Hommage von Komponist Kees Vlak auf diese großartige, bunte und quirlige Metropole, die ja bekanntlich niemals schläft. Nach diesem sicherlich längsten Stück ging es über den Pazifik in das Reich der Mitte. Dort fließt der Gelbe Fluss, einer der größten Ströme der Erde. Mit „Yangtze River“ gelang es den Musikerinnen und Musikern, fernöstliche Musik zu Gehör zu bringen. Von China ging es zurück nach Europa, nach Slowenien. In „Slovenia“ wurden Melodien verarbeitet, die die Bevölkerung an den mutigen Freiheitskampf und an die naturgegebene Erhabenheit dieses kleinen Landes erinnert. Gleich nebenan liegt Italien und mit „Viva Belcanto“ wurde an die glanzvollen Zeiten der Concerti di Verona angeknüpft, inklusive dem Gefangenenchor aus Nabucco und dem Triumph-Marsch aus Aida. Unsere musikalische Weltreise endete nach gut zwei Stunden wieder in Deutschland. Es erklang „Heimat, deine Sterne“, indem Solo-Posaunist Wolfgang Dries sein Können unter Beweis stellen durfte. Das Konzert endete mit dem Marsch „Zum Städel hinaus“. Eine Ehrung von besonderem Rang wurde unserem Bassisten Karl Schweitzer zuteil: Für 65 Jahre aktive Mitgliedschaft würdigte ihn das Orchester mit einer Auszeichnung. Vorsitzender Hubert Karr dankte am Schluss allen Gästen, Musikerinnen und Musikern, Freunden, Helfern und Sponsoren, die dieses Event erst möglich gemacht und auch die Sporthalle so schön und treffend hergerichtet haben. Wenn Sie mögen, sehen wir uns spätestens am 3. Sonntag im Advent zum Kirchenkonzert wieder. Wir wünschen alles Gute, einen schönen Sommer, und allen Gesundheit.

Mai-Fest MV „Lyra“ Eschringen – Wieder ein Genuss!

Auch wenn es zunächst danach aussah, dass das Wetter uns erneut einen Strich durch die Rechnung machen würde: am Ende war der Hl. Petrus gut gelaunt und hielt Regenschauer über dem Eschringer Festplatz fern. So konnten wir – nachdem wir im vergangenen Jahr aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen absagen mussten – wieder unbeschwert unser Fest ausrichten. Und es wurde ein schönes, fröhliches Fest. Bei erträglichen Temperaturen und trockenem Klima fanden den ganzen Tag über viele Gäste aus nah und fern zusammen. Das zünftige Frühschoppenkonzert gestaltete die Bergkapelle St. Ingbert unter Mathias Weißenauer und Jürgen Nisius. Am Nachmittag/Abend versorgte das „Ofen-Team“ alle Hungrigen mit frischgebackenen Flammkuchen. Vorsitzender Hubert Karr bedankte sich bei allen Akteuren, Freunden und Helfern sowie natürlich unseren Gästen. Wir hoffen weiterhin, dass unser Mai-Fest einen festen Platz im Eschringer Terminkalender und darüber hinaus haben wird. Es ist doch ein Genuss, bei gutem Wetter Freunde zu treffen, auf ein Bier anzustoßen, Musik zu hören, zu verweilen und zu lachen.

In diesem Sinne, alles Gute und bis zum nächsten Mal.

Ihr Musikverein „Lyra“ Eschringen.

Frühjahrskonzert des Musikvereins "Lyra" Eschringen

„Eine musikalische Reise um die Welt“ – Frühjahrskonzert des Musikvereins „Lyra“ Eschringen

In diesem Jahr dürfen die Zuhörerinnen und Zuhörer des Konzerts buchstäblich mit dem Orchester „abheben“. Nichts Geringeres als eine musikalische Weltreise steht nämlich bevor. Aus der Sporthalle machen wir kurzerhand eine Abflughalle, bevor Pilot Jürgen Nisius mit seiner etwa 40 Mann und Frau starken Crew die Startbahn verlässt. Wir fliegen quer über die Kontinente und legen so manchen Zwischenstopp ein. Das Wetter soll in dieser Zeit auch mitspielen. Aber über den Wolken scheint ja bekanntlich ohnehin die Sonne. Also, machen Sie sich am 22. Mai auf den Weg zu uns. Los geht’s um 18 Uhr. Der Bordservice ist schon bestellt. Unterwegs werden wir auch noch einen „Special Guest“ an Bord präsentieren: Drumargeddon. Gemeint sind unsere fabelhaften Schlagwerker, die mal wieder für gehörige Turbulenzen sorgen werden. Aber keine Panik: Wir werden nicht abstürzen und mit einer kleinen Spende – der Flug ist frei – sorgen Sie dafür, dass unser Treibstoff nicht zur Neige geht. In diesem Sinne alles Gute, lassen Sie ihr Gepäck zuhause und bringen Sie stattdessen viel gute Laune mit. Nach gut zwei Stunden Flugzeit landen wir wieder sicher in Eschringen!


Mehr News finden Sie in unserem "News"-Bereich


Euer Musikverein Lyra Eschringen
  

Anstehende Termine:

momentan keine Termine.

Facebook-Seite
des "MV Lyra"