Willkommen beim Musikverein "Lyra" Eschringen!

Wer wir sind:

Der Musikverein »Lyra« bietet Jung und Alt die Möglichkeit gemeinsam im Orchester zu musizieren und bereichert mit Auftritten und Konzerten das Kulturleben von Eschringen und der Region.
Besonderen Wert legt der Verein auf die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen und die musikalische Früherziehung.

Für einen Auftritt können SIe uns auch gerne buchen.
Anfrage dazu im Bereich Kontakt

News

90 Jahre Musikverein „Lyra“ Eschringen e. V. – Eschringer Musik- und Gourmettage

„Großes entsteht immer im Kleinen“. Mit diesem Slogan wirbt das Saarland für sich außerhalb der Landesgrenzen. Wenn man diesen Werbe-Spruch auf den Saarbrücker Stadtteil Eschringen überträgt und damit insbesondere den Musikverein „Lyra“ meint, dann entsteht auch hier Großes im Kleinen. Denn: Vor 90 Jahren haben unsere Ahnen den Musikverein im Kleinen gegründet und Anfang September dieses Jahres durften die Musikerinnen und Musiker im Großen Jubiläum feiern. Wir fühlen uns der Tradition und der Moderne gleichermaßen verpflichtet. Aus diesem Grund haben wir (traditionell) den Eschringer Festplatz in der Dorfmitte ausgesucht und gastronomisch wie musikalisch modern „aufgetischt“. Daraus wurden die ersten Eschringer Musik- und Gourmettage. Zwei Tage haben wir mit unseren Gästen aus nah und fern bei erträglichem Frühherbst-Wetter unseren Geburtstag gefeiert. Offiziell eröffnet wurde unser Jubiläum am Samstag, den 2. September mit dem Fassanstich auf der Bühne durch Herrn Dirk Ducho von der Firma Energis, unserem Hauptsponsor. Den Dämmerschoppen spielten unsere Freunde vom Musikverein „Arion“ Ensheim. Das Trio MEP-live unterhielt das gut gelaunte Publikum bis in den späten Abend hinein mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm. Am Sonntag, den 3. September ging es weiter mit dem Frühschoppenkonzert der Bergkapelle St. Ingbert. Um 12 Uhr wurde das Gourmet-Mittagessen serviert. Am Nachmittag sorgten „Die Sonntagsmusikanten“ für tolle Stimmung. Wer immer noch Hunger hatte, konnte sich einen Flammkuchen oder Kaffee mit Kuchen kaufen. Zum Abschluss spielte die Stadtkapelle Saarbrücken und sorgte noch einmal für großen Andrang an Tischen und Bänken. Das Festwochenende verging wie im Flug und am Montagmorgen stand das Abbauen mit vielen fleißigen Händen auf dem Programm. Wir vom Musikverein „Lyra“ sind stolz auf unser Jubiläum und unseren Verein und sagen an dieser Stelle allen, die mit angepackt und geholfen haben, ein herzliches Dankeschön! Ohne die Mitarbeit unserer Aktiven und fördernden Mitglieder und Freunden hätten wir dieses schöne und erfolgreiche Fest nicht ausrichten können. An dieser Stelle sei erwähnt, dass das Festjahr noch nicht ganz vorüber ist: am 11. November beschließen wir erst unser 90-jähriges Jubiläum mit einer 90-er Jahre Party in der ehemaligen Grundschule Eschringen. Und: In zehn Jahren würden wir auch wieder gerne mit Ihnen feiern. Aber zunächst machen wir uns fit für unser Adventskonzert am 17. Dezember in der Eschringer Pfarrkirche. Schließlich entsteht in der Zeit vor Weihnachten auch etwas „Großes im Kleinen.“


90 Jahre Musikverein „Lyra“ Eschringen – Musik- und Gourmettage zum Jubiläum im September



„Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.“ Dieser Auffassung zumindest war Johann Wolfgang von Goethe. Was hat nun das Zitat des deutschen Dichter-Fürsten mit dem Eschringer Musikverein zu tun? Nun, in diesem Jahr begeht die „Lyra“ ihren 90. Geburtstag und erstmals sollen neben der Musik auch Besonderheiten im kulinarischen Bereich zum Jubiläum angeboten werden, dem 1. Eschringer Gourmet-Tag auf dem Festplatz in Eschringen vom 2.-3. September 2017. So gibt es u. a. Spezialitäten vom Grill (Schwein und Rind). Desweiteren Schweinefilet Wellington mit Champignon-Duxelles, Maispoularden-Brust mit Mis de Pain und frischen Kräutern gefüllt, Eschringer Gourmetsalat mit gebratenen Streifen von argentinischer Rinderhüfte, Quiche Lorraine (sonntags mittags). Flammkuchen-Variationen (samstags und sonntags abends), Bierspezialitäten und Weine aus verschiedenen Regionen der Welt, Sekt und Crémant. Es wird ein Kinder-Schminken ebenso geben wie einen Handwerker-Markt. Fassanstich und Eröffnung mit dem MV „Arion“ Ensheim. Live-Musik mit der Band Mep Live (www.mep-live.de) . In origineller Besetzung (Gitarre, Gitarre/Bass und Cajon/Percussion) unplugged die Klassiker aus Rock, Pop, Country und Blues. Live, authentisch und vor allem mit viel Begeisterung für die Musik. Bekannte Titel versehen mit einem eigenen Stil - einfach: Konzerte mit „Aha-Erlebnis“. Die drei Vollblut-Musiker mit langjährigen Erfahrungen in den verschiedensten Bands und Projekten bieten auf zehn Saiten - sprich 2 Gitarren - und Percussion, gepaart mit einem makellosen mehrstimmigen Gesang, handgemachte Live-Musik vom Feinsten für jeden Anlass. Weitere Programmpunkte: Musik mit der Bergkapelle St. Ingbert, der Stadtkapelle Saarbrücken und den Sonntagsmusikanten. Wir versprechen Ihnen in jedem Fall ein unterhaltsames, ereignisreiches Fest-Wochenende.

Jubiläumskonzert MV „Lyra“ Eschringen – 90 Jahre und kein bisschen leise

So zumindest präsentierte sich der Musikverein „Lyra“ Eschringen den Zuhörerinnen und Zuhörern bei seinem Jubiläumskonzert am 21. Mai in der Eschringer Sport- und Kulturhalle. Viele Gäste aus nah und fern haben sich an diesem wunderschönen Frühlingstag eingefunden, um das Orchester unter Leitung von Dirigent Jürgen Nisius zu hören. Sehr vielfältig war auch das Programm, durch das Yasmina Schmitt souverän moderierte. Zu Beginn spielten Wolfgang Dries, Sandra Nisius und Maike Weißenauer auf Alphörnern. Diese riesigen Instrumente sollten später noch einmal zum Einsatz gelangen. Offiziell begann der Konzert-Abend mit der mächtig klingenden „Jubiläumsfanfare“ von Kees Vlak. Da war gleich schon höchste Konzentration und viel Atemluft gefordert. Viel Luft wurde auch bei „Concerto d’Amore“ von Jacob de Haan gebraucht, ein Stück, indem Elemente des Barock, Jazz und Swing in Einem zusammengefasst waren. Im Swing-Stil erklang im Anschluss „Evergreens in Swing“ von Hermann Kahlenbach, der in seiner langjährigen Musiker-Laufbahn u. a. im Rundfunk-Sinfonie-Orchester des Saarländischen Rundfunks Posaune spielte. Nach dem Swing die Polka: Mit „Hüttenzauber“ durften die Solo-Klarinettisten Ralf Langenbahn und Thomas Zimmermann ihr Können unter Beweis stellen. Applaus garantiert. Für Fans der Filmmusik war auch etwas dabei mit den „Winnetou-Melodien“ aus den gleichnamigen Filmen mit Pierre Brice und Lex Barker. Für die erfolgreiche Vertonung ebendieser Filme zeichnete Martin Böttcher verantwortlich, der in diesem Jahr genauso alt wird wie der Musikverein Lyra. Vom Wilden Westen ging es dann beschaulich in die Alpen-Region mit dem Stück „Begegnung“ von Kurt Gäble. Als Höhepunkt zum Ende des ersten Teils spielten erneut Wolfgang Dries, Sandra Nisius und Maike Weißenauer je ein Alphorn. Wie in den beiden Jahren zuvor eröffnete auch in diesem Jahr das Schlagwerker-Quartett Drumargeddon den zweiten Teil des Konzerts. Mit „Stool Pigeon“, „Drummers Parade“ und „African Blues“ zeigten die vier Musiker um Florian Heib, Jonas Zimmermann, Yannis Meyer und Stefan Wunn, wie faszinierend Musik gemacht werden kann auch ganz ohne Blasinstrumente. Monumental dann die Eröffnungssequenz aus der Tondichtung „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss, mit dem das große Orchester dann den „Sprung in die Moderne“ wagte. Arrangeur Mathias Weißenauer schrieb dazu eine Erweiterung im Pop-Stil, in der auch ein E-Bass (gespielt von Thomas Zimmermann) zu hören war. Sehr modern dann „Omens of Love“, arrangiert von Toshio Mashima, einem bekannten japanischen Komponisten für Blasorchester-Kompositionen und Kammermusik. Es folgte „Children of Sanchez“ aus dem Jahr 1978 von Chuck Mangione. Solisten waren: Michaela Schmitt (Saxophon), Roland Meyer (Flügelhorn) und Sandra Nisius (Horn). Auf vielfachen Wunsch aus den Reihen des Orchesters war zum offiziellen Ende das Stück „Tanz der Vampire“ aus dem gleichnamigen Musical zu hören. Zweifellos ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend, aber dennoch nicht ganz das Ende. Mit dem anspruchsvollen Marsch „Kometenflug“ des Österreichers Alexander Pfluger setzte die „Lyra“ ein Ausrufezeichen im Jubiläumsjahr. Langer Applaus bei den Gästen im Saal unten und erleichterte Gesichter bei den Aktiven auf der Bühne oben war das Fazit an diesem tollen Abend. Selbstverständlich haben sich die Musikerinnen und Musiker auf eine Zugabe vorbereitet, die dann „zufällig“ eingefordert wurde. Mit dem wohl populärsten aller Märsche im deutschen Sprachraum „Alte Kameraden“ von Carl Teike schloss sich der musikalische Reigen, gefolgt von der allerletzten Zugabe, der Marsch-Polka „Jubiläumsklänge“. Am Ende bedankten sich Dirigent Jürgen Nisius und der 1. Vorsitzende Hubert Karr bei allen Gästen, allen aktiven und fördernden Mitgliedern des Musikvereins, bei allen Helfern, Freunden und Sponsoren für das Gelingen dieses Konzerts. Nächster Höhepunkt im Vereinsjahr ist das Jubiläumsfest vom 2.-3. September 2017.

Maifest 2017

Das Wetter war uns in diesem Jahr nicht sehr wohlgesonnen, dafür aber unsere treuen Gäste und Besucher aus nah und fern. Denn trotz (oder gerade wegen?) Schauern und wenig erfreulichen Temperaturen haben Mai-Ausflügler den Weg zum Musikverein “Lyra” auf den Eschringer Festplatz gefunden. Zum Frühschoppenkonzert spielten die Laabtaler Musikanten auf und setzten an diesem Vormittag erste Marken guter Laune und Freude. Das Festzelt war bis auf den letzten Platz belegt und unter dem Dach des Ausschankwagens sammelten sich überwiegend junge und junggebliebene Gäste. Nach dem Mittagessen ging es musikalisch weiter mit den Eschringern, die Glück hatten, denn in diesen zwei Stunden regnete es ausnahmsweise mal nicht. Ab 17 Uhr waren wieder die Flammkuchen im Verkauf und es wurde noch bis in den Abend hinein gegessen und getrunken und ein “Schwätzje” gehalten. Auch dieser 1. Mai hatte seine Zeit und wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen und mitgefeiert haben.

Nächster Auftritt der “Lyra” im 90. Jubiläumsjahr ist das Frühjahrskonzert am 21. Mai in der Eschringer Sport- und Kulturhalle ab 18 Uhr.

Eintritt frei.


Jubiläumskonzert Musikverein “Lyra” Eschringen e. V. 90 Jahre “Lyra” – Konzert im Mai

In diesem Jahr feiert der Musikverein “Lyra” Eschringen sein 90-jähriges Bestehen. Grund genug, um dieses Jubiläum würdig zu feiern, denn “in Rente gehen” wollen wir noch lange nicht. Nach der Matinée im März folgt nun am 21. Mai um 18 Uhr das nächste Highlight. Wir laden Sie erneut in die Eschringer Sport- und Kulturhalle ein und wollen Ihnen ein schönes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Konzert darbieten. Die Titel reichen von klassischer Literatur über Solistisches, hin zu zeitgenössischen Werken. Sie sollten sich diesen Tag schon mal im Kalender ankreuzen, denn wer vergisst schon gerne ein 90-jähriges Geburtstagskind? Der Eintritt ist auch in diesem Jahr wieder frei, aber über eine kleine Spende würden wir uns natürlich sehr freuen.



Mehr News finden Sie in unserem "News"-Bereich


Euer Musikverein Lyra Eschringen
  

Anstehende Termine:

Samstag, 11. Nov 2017:
90er Party,Schule

Montag, 13. Nov 2017, 11:30 Uhr:
Frühschoppen "Kirwemoondah",Feuerwehr





Facebook-Seite
des "MV Lyra"