Adventskonzert begeistert Publikum

Nachdem am Morgen des 11. Dezember das Kirchenkonzert in der Pfarrkirche St. Laurentius verklungen war, stand am Abend desselben Tages der eigentliche Höhepunkt des Vereinsjahres bevor: das traditionelle Adventskonzert des Musikvereins „Lyra“ Eschringen in der Festhalle. Viele Gäste aus nah und fern befanden sich unter dem Publikum, um zuerst das Schüler- und Jugendorchester unter der Leitung von Madeleine Melchior zu hören. Mit „Harry Potter und der Halbblutprinz“, dem Olympia-Song „One moment in time“ und den „Blues Brothers Greatest Hits“ zeigte der junge Musikernachwuchs, was so alles in ihm steckt. Danach gab das große Orchester unter der bewährten Stabführung von Jürgen Nisius seinen Einstand mit dem Stück „Das musikalische Dorf“. Es folgten „The road to the west“, welches Wildwest-Impressionen vermittelte und die imposante Filmmusik zu „Robin Hood“. In „Erinnerung an Zirkus Renz“ zeigte Schlagwerker Florian Heib seine Extraklasse als Solo-Xylophonist mit enorm flinken Händen. Populäre russische Melodien waren in „Wo die Wolga fließt“ zu hören. Nach einer kurzen Pause ging es sogleich temperamentvoll weiter mit „Spanish Fever“. Mit einer Spielzeit von ca. 10 Minuten war „Tanz der Vampire“ das sicherlich ausgedehnteste Stück des Abends. Das der MV auch anspruchsvolle Rock-Musik beherrschte, bewies die Interpretation „Bon Jovi – Rock Mix“: Zu hören waren hier sozusagen die größten Erfolge der weltbekannten amerikanischen Rock-Band. Zum Schluss spielten die Musikerinnen und Musiker – wie es sich gehört – einen zünftigen Marsch, nämlich „Abschied der Gladiatoren“. Das Publikum war begeistert und forderte eine Zugabe. Dem ist der musikalische Leiter natürlich gerne nachgekommen mit „Music“ und „A Christmas Fantasy“. Am Ende bedankten sich der 1. Vorsitzende, Hubert Karr, und Jürgen Nisius bei allen aktiven Musikerinnen und Musikern für die Disziplin, die Spielfreude und das Engagement. Besonderen Dank gab es für Jugendleiterin Madeleine Melchior, Moderatorin Michaela Schmitt und Dirigent Jürgen Nisius. Nicht zu vergessen all jene, die vor und hinter den Kulissen (Herrichtung der Halle, Tontechnik, Büffet-Dienst, Bewirtung usw.) für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben, denn ohne sie hätte das alles so nicht stattfinden können. Der MV „Lyra“ wünscht allen Eschringern, Freunden, Helfern, Spendern und Gönnern ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr. Bis bald!

14.12.2011 Matthias Wehr
  

Anstehende Termine:

momentan keine Termine.

Facebook-Seite
des "MV Lyra":