MV „Lyra“ bringt Licht ins Dunkel

Wie gestaltet man etwas Neues, ohne Traditionen aufgeben zu müssen? Der Musikverein „Lyra“ Eschringen konnte diese Frage am 3. Adventssonntag ganz offensichtlich beantworten. Eingeladen wurde nämlich zu einem (nicht) alltäglichen Kirchenkonzert – „Vom Dunkel ins Licht“ – in die Pfarrkirche St. Laurentius. Neben dem Orchester spielte auch der Kirchenchor „St. Laurentius“ eine tragende Rolle. Dafür hatten sich beide Dirigenten, Jürgen Nisius (Lyra) und Lena Maria Kosack (Chor), einiges einfallen lassen. Immerhin traten beide Ensembles zu einem gemeinsam gestalteten Adventskonzert erstmalig zusammen auf. Den Anfang machte dabei das Orchester mit „Venite Adoremus“ (Herbei ihr Gläubigen), einem altbekannten und sehr melodischen Weihnachtslied. Das zweite Stück war schon gleich ein Höhepunkt des Abends: „Vom Dunkel ins Licht“ für Orchester und Chor. Darin wurde eine bittersüße, bisweilen ironisch-unterhaltsame Geschichte erzählt (vorgetragen von Bernhard Marondel). Umrahmt wurde diese Erzählung von Orchester und Chor. Allein diese Abend füllende Komposition von Kurt Gäble nahm ca. 25 Minuten in Anspruch. Darauf folgte an der Orgel „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, gespielt von Timo Uhrig. Der Kirchenchor sang „Maria durch ein Dornwald ging“, die Musikerinnen und Musiker spielten die „Phantasie über ein Vesperlied“. Nachdem der Chor „Panis Angelicus“ von César Franck vortrug, wurden die Zuhörerinnen und Zuhörer mit einem besonderen Stück überrascht: „O holy night“ – sang Chorleiterin und Sopranistin Lena Maria Kosack im englischen Original sehr überzeugend und ausdrucksstark. Dann war wieder der Musikverein gefragt mit „We wish you a merry christmas“, einem anspruchsvollen und schwierig modulierten Weihnachtsklassiker. Der Applaus war da schon sicher. Aber das Eschringer Publikum ist ja bekannt dafür, dass es stets Zugaben verlangt und „rein zufällig“ war Dirigent Jürgen Nisius darauf vorbereitet. Mit „O Sanctissimae“ (O du fröhliche) lud das Orchester alle zum Mitsingen ein. Es musste eine zweite Zugabe her, aber auch die wurde natürlich gegeben. Mit „Happy Christmas“ endete dieser tolle Konzertabend in einer kunstvoll illuminierten Kirche mit hervorragender Akustik. Eine festliche Atmosphäre, die sicher viele Liebhaber auf das „Fest des Jahres“ eingestimmt haben dürfte. Nach dem Konzert konnte noch am Kirchenportal ein Glühwein getrunken und sich ausgetauscht werden. Wie immer bedanken wir uns ausdrücklich bei allen Helfern, Gästen, Freunden und Spendern, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, Angehörigen und Bekannten eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr. A propos neues Jahr: Am 26. April 2015 möchten wir ein Frühjahrskonzert in der Sporthalle geben. Näheres dazu erfahren sie bald.

Eine gute Zeit bis dahin wünscht
Ihr Musikverein „Lyra“ Eschringen e. V.
  

Anstehende Termine:

momentan keine Termine.

Facebook-Seite
des "MV Lyra":