Konzertbericht “Die Winterrose”





Wer in der adventlichen Zeit einmal dem Stress und der Hektik des Alltags entfliehen wollte, der hatte am 11. Dezember in der Eschringer Pfarrkirche ausreichend Gelegenheit dazu. Zum Dritten Mal nach 2014 und 2015 lud der Musikverein „Lyra“ Eschringen zum besinnlichen Adventskonzert ein. Dieses Jahr stand das Programm unter der Überschrift „Die Winterrose“. Blumen sollen ja das Herz der Menschen erwärmen, umso mehr, wenn das Weihnachtsfest vor der Tür steht und die Leute sagen, Weihnachten sei das Fest der Liebe. So war denn auch Behaglichkeit angesagt und der Innenraum der Kirche wurde dazu eigens beleuchtet. Sitzplätze waren kurz vor Beginn schon Mangelware. Fast wie aus dem Nichts erklang zur Eröffnung „Jesus, höchster Name“, gespielt vom Orchester des Musikvereins unter der Leitung von Dirigent Jürgen Nisius. Wie mächtiger werdende Wellen füllte das Stück die Luft, bis es schließlich wieder wie fast in das Nichts verschwand. Danach brachte der Kirchenchor St. Laurentius unter der Leitung von Lena-Maria Kosack das Lied „…und Friede den Menschen“ zu Gehör. Im Anschluss erklang wohl der musikalische Höhepunkt des Abends mit „Die Winterrose“, hervorragend arrangiert von Kurt Gäble. Berühmte Weihnachtsmelodien wechselten sich ab mit besinnlichen Texten, die Bernhard Marondel vortrug. Organist Timo Uhrig spielte danach die von ihm selbst arrangierte „Suite Improvisée“. Danach war wiederum das Orchester dran mit „Still, still, still“. Weiter ging es mit „Cinderellas Tanz“ aus dem Märchenfilm „Aschenbrödel“. Der Kirchenchor folgte mit „Ave Glöcklein“, bevor Lena-Maria Kosack das „Benedictus“ aus der kleinen Orgelmesse von Joseph Haydn im Solo vortrug. Modern wurde es anschließend mit „Let it go“. In diesem Stück durften die beiden Solisten Sebastian Nisius (Saxophon) und Niklas Meyer (Trompete) ihr Können unter Beweis stellen. Richtig heiter und locker wurde es zum Schluss im Swing-Stil mit „All you want for christmas“. Als Zugabe musste – natürlich – „Happy Christmas“ gespielt werden. Am Ende war allen Beteiligten der Applaus sicher und Thomas Koch vom MV überreichte den Verantwortlichen ein kleines Präsent. Ganz vorbei war der Abend dennoch nicht. Am Kirchenportal konnte man noch bei Glühwein ins Gespräch kommen und bei nicht ganz kalten Temperaturen auch längere Zeit verweilen. Wir vom MV bedanken uns bei allen Besuchern, Zuhörern, Freunden, Spendern und Helfern, die diesen besonderen Abend möglich gemacht haben. Übrigens: 2017 wird das Orchester 90 Jahre alt. Die Vorbereitungen für das Festjahr laufen bereits und wir werden Sie sehr bald über nähere Einzelheiten informieren.

Nun aber erst mal ein frohes, geruhsames Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

Ihr MV „Lyra“ Eschringen.
  

Anstehende Termine:

Sonntag, 18. August, 17 Uhr:
Musikfest „180 Jahre Bergkapelle St. Ingbert“,St. Ingbert

Sonntag, 25. August, 11 Uhr:
Hoffest „Eulenhof“,Eulenhof Eschringen



Facebook-Seite
des "MV Lyra":