„90 Jahre Musikverein Lyra Eschringen“

Am 5. März 2017 fand im Dorfgemeinschaftshaus die Jahreshauptversammlung des Musikvereins „Lyra“ Eschringen statt.

Nach der Begrüßung und dem Totengedenken stand der Geschäftsbericht 2016/17 auf der Tagesordnung. Das zurückliegende Vereinsjahr mit den musikalischen Höhepunkten im Mai (Frühjahrskonzert) und im Dezember (Adventskonzert) bildete zugleich Auftakt und Abschluss zahlreicher Aktivitäten.
Arno Schmitt in seiner gewählten Funktion als Versammlungsleiter beantragte die Entlastung des Vorstandes. Dies geschah einstimmig unter Enthaltung der Betroffenen.
Anschließend wurde folgender Vorstand für die nächsten beiden Jahre gewählt:
Hubert Karr (1.Vorsitzender), Thomas Koch (2. Vorsitzender), Roland Meyer (Schriftführer), Roman Wagner (Kassenwart), Dennis Bernard (Organisationsleiter), Matthias Wehr (Öffentlichkeitsarbeit), Sebastian Nisius (Jugendleiter), Jasmin Elberskirch und Volkmar Wiesner (Aktive Beisitzer), Anne Wilhelm und Stefan Infantino (Passive Beisitzer). Kein Vorstandsposten, aber auch erwähnenswert: Andreas Hartz bleibt Notenwart. Zu Kassenprüfern gewählt wurden Sandra Nisius und Matthias Wehr.
Arno Schmitt dankte im Namen der AG Eschringer Vereine für das kontinuierliche Engagement des Musikvereins, welcher nach wie vor ein wesentlicher Faktor für den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft sei. Seit Jahren schwingt immer die Diskussion um die Zukunftsfähigkeit angesichts demographischer Entwicklungen mit, die natürlich bedenklich stimmten, aber eben nun mal der Realität entsprechen. Diese Entwicklung sieht auch Dirigent Jürgen Nisius, der um die persönliche und ideelle Mitarbeit warb, sowie auf einen regelmäßigen Probenbesuch hinwies, der unabdingbar für eine erfolgreiche Arbeit ist. Es gelte, alle Kräfte zu mobilisieren, nach außen Geschlossenheit und Kameradschaft zu zeigen und Teamgeist zu fördern. Viele Musikvereine existieren schon nicht mehr oder schließen sich zu größeren Einheiten zusammen, um den Spielbetrieb aufrechterhalten zu können. Der Eschringer Musikverein beschreitet auch dank einer finanziell guten Ausgangsposition und einiger verlässlicher Aushilfsmusiker bis jetzt einen unabhängigen Weg. Im Jugendorchester sitzen derzeit zehn junge Nachwuchskräfte. Für Eschringer Verhältnisse ist das enorm. Mittelfristig sind das keine schlechten Voraussetzungen für einen Musikverein, der immerhin 90 Jahre alt wird. Eben dies gilt es zu feiern.

Dies geschah am 12. März 2017 in der Eschringer Sport- und Kulturhalle im Rahmen einer Matinée-Feier.
Die musikalische Eröffnung übernahm das Quintett „Divertimento Celestiale“ mit klassischer und zeitgenössischer Musik.
In seiner Festansprache ließ der 1.Vorsitzende Hubert Karr die Vereinsgeschichte pointiert und informativ Revue passieren. Er erinnerte an Höhepunkte früherer Jahre und wies darauf hin, dass musikalisches Engagement in Zeiten der Digitalisierung, Globalisierung, Kommerzialisierung und Individualisierung heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist.
Ähnlich äußerte sich auch der Vorsitzende des Bundes Saarländischer Musikvereine (BSM) für den Saarpfalz-Kreis, Detlef Rekittke. Er mahnte die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft, mehr für den Erhalt kultureller Leistungsträger zu tun. Ohne den uneigennützigen Einsatz vieler Ehrenamtlicher sähe es an der Saar auf einen Schlag viel ärmer aus.
Nach dem Verlesen der Grußbotschaft des Schirmherren Jochen Strobel, (Marketingleiter bei Energis, dem Hauptsponsor des Festjahres) der leider verhindert war, und dem Auftritt des Jugendorchesters unter der Leitung von Sandra Nisius, durfte Detlef Rekittke an diesem Morgen verdiente (aktive) Mitglieder des Vereins ehren.

Für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Carsten Hager mit Bronze, für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft Matthias Wehr mit Silber und für respektable 40 Jahre aktive Mitgliedschaft Heribert Räsch mit Gold geehrt. Für seltene 50 Jahre aktiver Mitgliedschaft wurde Hubert Karr mit Gold mit Kranz geehrt.

Anschließend zeichnete Hubert Karr folgende Förderer mit der Urkunde und Nadel aus:
Für 25 Jahre mit Silber geehrt wurden: Manfred Bachmann, Dirk Bernard, Veronika Dries, Manfred Hartz, Günther Krämer, Michael Meyer und Markus Schmitt.
Für 35 Jahre wurden mit Gold geehrt: Herbert Hartz, Andreas Moog, Manfred Müller, Karl-Heinz Schmitt, Georg Schweitzer und Andreas Wülfing.
Zu Ehrenmitgliedern nach 45 Jahren wurden ernannt: Monika Karr, Werner Kasper, Karl-Albert Kunz und Benno Mascioni.
Der Musikverein „Lyra“ Eschringen ehrte folgende aktive Mitglieder: Carsten Hager für 15 Jahre mit Silber, Matthias Wehr für 25 Jahre mit Gold. Hubert Karr wurde von Thomas Koch für 50 Jahre mit einer Sonder-Urkunde geehrt.
Aktive Ehrenmitglieder für 35 Jahre Vereins-Treue sind von nun an: Thomas Koch, Jürgen Nisius, Kurt Schlicher und Frank Vogelgesang.
Befreundete Vereine und Gratulanten hatten nach dem Presse-Foto die Gelegenheit, auf der Bühne dem Jubilar zu gratulieren und ihren Dank kundzutun.
Hubert Karr dankte am Ende der Veranstaltung allen Beteiligten, Gästen, Freunden und Sponsoren für die Teilnahme an dieser Matinée und warb für das Frühjahrskonzert am 21. Mai 2017. Zunächst aber geht es mit dem 1. Mai-Fest weiter. Anfang September soll dann das Jubiläum für alle offiziell mit einem Fest-Wochenende begangen werden. Berichte hierzu werden noch folgen.
  

Anstehende Termine:

Sonntag, 18. August, 17 Uhr:
Musikfest „180 Jahre Bergkapelle St. Ingbert“,St. Ingbert

Sonntag, 25. August, 11 Uhr:
Hoffest „Eulenhof“,Eulenhof Eschringen



Facebook-Seite
des "MV Lyra":