Musikverein Lyra: Tolles Ergebnis beim Wertungsspielen

Alle 2 Jahre finden die Wertungsspiele des Bundes Saarländischer Musikvereine statt. Im Saar-Pfalz-Kreis, dem der Musikverein Lyra Eschringen aus historischen Gründen angehört, war der Termin am 6./7.November. 17 Orchester des Saar-Pfalz-Kreises nahmen in den Leistungsstufen 1 bis 5 teil. Die Höchststufe 6 blieb im Saarland unbesetzt.

Unser Orchester trat nach über 10 Jahren Abstinenz in der Stufe 3 (Mittelstufe) an. Dirigent Jürgen Nisius, der in seiner Funktion als Kreisdirigent besonderen Wert auf eine neuerliche Teilnahme an den Wertungsspielen legte, wählte als Pflichtstück das dreisätzige Stück „In the Forest of the King“ und als Selbstwahlstück „Adventure“ aus. Wochenlang wurde in den Proben besonders an diesen beiden Stücken gearbeitet, ohne jedoch das Programm für das diesjährige Adventskonzert zu vernachlässigen. Jürgen Nisius verstand es, bei den Musikerinnen und Musikern Spannung und Konzentration ständig zu erhöhen, ohne dass Zusatzproben erforderlich waren. Jeder nahm den Leistungstest sehr ernst und breitete sich durch häusliches Proben vor. So ging es gut gerüstet zum Auftritt am 6. 11.2010 nach Bliesmengen-Bolchen.

Man trifft sich üblicherweise 1 Stunde vor dem Auftritt, spielt sich warm und stimmt die Instrumente. Es gibt letzte Instruktionen vom Dirigenten, ein gemeinsames Einschwören auf ein gutes Gelingen und dann will die Zeit nicht vorbeigehen, bis man endlich spielen kann. Die Jungen, die das Ganze zum ersten Mal erleben, sind ganz aufgeregt und auch die alten Hasen werden so langsam nervös. Endlich geht’s auf die Bühne. Was für eine außergewöhnliche Atmosphäre; gegenüber dem Orchester sitzen erhöht 3 Wertungsrichter (von insgesamt 9 Juroren), allesamt renommierte Blasmusikfachleute, die die Vorträge kritisch verfolgen und in dem großen Saal mit zahlreichen Zuhörern ist kein einziger Laut zu hören. Nach dem ersten Stück sind die Wertungsrichter eifrig am Schreiben; wie ist das zu deuten? Dann wird das 2. Stück absolviert, die Bühne verlassen und schlagartig löst sich die Anspannung. Es wird intensiv debattiert, wie wo was nicht in Ordnung war und wie wir wohl abgeschnitten haben. Unser Ergebnis wurde aber erst am nächsten Abend nach Abschluss der Wertungsspiele mitgeteilt.

Die Bewertung der Musikvorträge umfasst 10 Kriterien von Intonation, Dynamik, Tempo und weitere bis hin zu rhythmischer Ausführung/Zusammenspiel. Pro Kriterium können maximal 5 Punkte vergeben werden, höchstens erreichbar also 50 Punkte.
Die Prädikate sind dann:
43 – 50 Punkte -> „Mit hervorragendem Erfolg“
35 – 42 Punkte -> „Mit sehr gutem Erfolg“
27 – 34 Punkte -> „Mit gutem Erfolg“ usw.

Das Ergebnis für unser Orchester: knapp 39 Punkte -> „Mit sehr gutem Erfolg“. Dirigent Jürgen Nisius war mit dem erstmaligen Abschneiden unter seiner Stabführung sehr zufrieden und lobte Disziplin und Engagement des Orchesters im Vorfeld. Auf diesem tollen Erfolg lässt sich hervorragend aufbauen und er bestätigt die engagierte Proben- und Vereinsarbeit des Musikvereins.

Hier die Urkunde: (Klick zum Vergrößern)


Einen weiteren Beweis seines Könnens wird der Musikverein Lyra beim traditionellen Adventskonzert am 12.12.2010 (3. Advent) um 18 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Eschringen abliefern, zu dem wir hiermit herzlich einladen.

  

Anstehende Termine:

momentan keine Termine.

Facebook-Seite
des "MV Lyra":