Vereinsfahrt Musikverein Lyra an den Lago Maggiore

Er liegt 193 Meter über dem Meeresspiegel, ist 212 Quadratkilometer groß, hat ein Volumen von 37 Kubikkilometer, ist maximal 372 Meter tief und liegt sowohl in der Schweiz als auch in Italien. Die Rede ist vom Lago Maggiore. Dorthin führte in diesem Jahr die Vereinsfahrt des Musikvereins „Lyra“ Eschringen vom 10. – 13. Mai. Nach einer längeren Geduldsprobe am Verkehrsknotenpunkt Gotthard-Tunnel im Tessin erreichte unsere Reisegruppe am Abend das hervorragende 4 Sterne Hotel Luna in der Gemeinde Oleggio Castello. Die Bewirtung in Halbpension ließ absolut keine Wünsche offen. Am nächsten Tag ging es nach Domodossola. Hier beginnt bzw. endet die Centovalli-Bahn. Die Schmalspurbahn hat eine Streckenlänge von gut 50 km und verbindet die Strecke der Gotthardbahn mit der Bahnlinie durch den Simplon mit dem Endpunkt Locarno. Für uns war aber schon mittig an der Station Ré Ende, da ein Erdrutsch eine Weiterfahrt unmöglich machte. Auf der Rückfahrt machten wir Halt im mondänen Stresa und schlenderten durch die Altstadt. Am Nachmittag stand ein Boots-Ausflug zur Isola Bella an. Dort konnte ein Museum sowie eine einzigartige Flora und Fauna bewundert werden. Am Samstag war Sight-Seeing in Mailand angesagt. Die lombardische Metropole mit ihrem wichtigen Mode- und Finanzviertel ist nach Rom die zweitgrößte Stadt Italiens. In der Stadt gab es ausreichend Gelegenheit, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu erkunden. Auf dem Rückweg zum Hotel machten wir noch einen Abstecher an den 1.000 Meter hohen Sasso del Ferro direkt am Lago. Zum Gipfel führt die Seilbahn Laveno. Der Lift überwindet auf etwa 600 Metern Streckenlänge eine Höhendifferenz von ungefähr 150 Metern. Für die Nutzung sollte man allerdings nicht unter Höhenangst leiden. Auf der Plattform des Gipfelrestaurants bot sich ein fantastischer Blick über das Panorama des Lago Maggiore bis hin zum Monte Rosa Massiv in den Walliser Alpen. Leider hat das Wetter kurzzeitig die Aussicht bzw. das Fotografieren getrübt. Am Abend dann letztmals das Abendessen bei Pasta, Fleisch und Wein im Hotel. Am Sonntag stand die Heimreise an. Aber auch diesmal mussten wir zwei Stunden am Gotthardtunnel pausieren. Immerhin ist nichts passiert und so konnte der Verein gegen 21 Uhr in Eschringen sagen: „Geschafft!“ Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei Allen, die diese tolle Fahrt organisiert, geplant und durchgeführt haben. Wenn Sie zusätzlich wissen wollen, welche Eindrücke wir mitgebracht haben, können Sie sich auf unserer Homepage einige Bilder dazu anschauen.

Ihr Musikverein „Lyra“ Eschringen.
  

Anstehende Termine:

Samstag, 14. Dezember, 15.00 Uhr:
Generalprobe,

Sonntag, 15. Dezember, 18:00 Uhr:
Kirchenkonzert „Kinderaugen“,



Facebook-Seite
des "MV Lyra":