Musikverein trotz Corona-Einschränkungen aktiv

Auch wenn uns die Menschen derzeit weder sehen noch hören können, sind wir hinter den Kulissen dabei, Konzepte und Ideen zu entwickeln, um die Phase nach der Pandemie zu bewerkstelligen. Solange der Gesetzgeber die Corona-Verordnungen aufrecht erhält, können wir keine gemeinsame Probenarbeit leisten - weder drinnen noch draußen. Auftritte sind folglich auch nicht durchzuführen. Wobei die meisten Veranstaltungen ohnehin nicht stattfinden werden. Mit großem Bedauern müssen wir nun zum zweiten Mal das beliebte 1. Mai-Fest ausfallen lassen. Da wäre es fast schon egal, ob es zum Frühschoppen nun 20 oder 30 Grad gewesen wären. Wir vermissen - wie vermutlich jede/-r von Ihnen - die Geselligkeit, das gemütliche Beisammensein, die Gemeinschaft als Dorf, als Eschringer/-in, oder das Mitsingen "Auf der Vogelwiese". Im letzten Jahr gab es zudem weder ein Adventskonzert, noch ein Spielen am Volkstrauertag, noch eine Kirb, noch ein Pfarrfest usw. Alles liebgewordene Traditionen, die auf einmal auseinander zu brechen drohen. Da wird einem erst bewusst, was (kulturell) fehlt und wie bunt das Leben in unserem beschaulichen Ort doch ist, oder?

Wir vom Verein haben dennoch versucht, das Beste aus der (verfahrenen) Situation zu machen. Wir haben zum Beispiel nicht unsere Jugendlichen vergessen, die im April ein Geschenk vom Osterhasen erhielten. Es gab die Weihnachtsverteilaktion für unsere aktiven Musiker/-innen. Wir führen im Abstand von 14 Tagen Videokonferenzen durch, in denen zwar nicht virtuell musiziert, aber ein "Feierabendbierchen" getrunken werden kann. Dabei tauscht man/frau sich aus und sammelt Anregungen und Vorschläge für die Zukunft. A propos Zukunft: Wir als Kultur schaffender Verein sind enttäuscht über die doch eher kärglichen Zuwendungen seitens des Bundes bzw. Landes. Diese stehen in keinem Verhältnis zum bürokratischen Aufwand, eben jene finanziellen Mittel einzufordern, die wir - und andere Vereine - so dringend benötigen. Hier ist noch Luft nach oben, liebe Mandatsträger/-innen!

Wenn Sie, liebe Mitbürger/-innen uns in dieser schwierigen Zeit ein wenig finanziell unter die Arme greifen und den Politiker/-innen zeigen wollen, wie man sozusagen "an der Basis" unbürokratisch hilft, können Sie gerne Mitglied (Jahresbeitrag 20,- EUR) im Musikverein "Lyra" Eschringen e. V. werden. Wir, der Vorstand sowie alle Musiker/-innen tun unser Bestes, um weiterhin für die Dorfgemeinschaft da zu sein - in dem Maß, wie es uns eben möglich ist. Um im Bild zu bleiben: So schnell geht uns die Puste nicht aus.
In diesem Sinne, unterstützen Sie uns, werben Sie für uns und bleiben Sie vor allem gesund. Ihr MV "Lyra".

PS: Das erste Bild vom Mai-Fest ist von 2012, das zweite von 2014. Schön war's!



  

Anstehende Termine:

momentan keine Termine wegen Corona.

Facebook-Seite
des "MV Lyra":